Qualitätsanalyse an der GGS Hilfarth Drucken

Seit Oktober 2017 befand sich unsere Schule in der Qualitätsanalyse NRW, die in der Woche vom 13.-16.05.2019 mit den Besuchstagen durch das QA-Team der Bezirksregierung abgeschlossen wurde.

Wir freuen uns nun besonders, Sie über die hervorragenden Ergebnisse informieren zu dürfen.

Folgende Aspekte wurden in die Bewertungsanalyse mit eingebunden:

• Dokumentenanalyse (Schulprogramm, Konzept Leistungsbeurteilung, Fortbildungskonzept, schulinterne Arbeitspläne)
• Interviews mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, nicht lehrendem Personal und der Schulleitung
• 29 Unterrichtsbeobachtungen
• Akteneinsicht vor Ort

Die Bewertung erfolgt auf vier Stufen, die unsere Schule wie folgt erreichte:

+ + Das Kriterium ist beispielhaft erfüllt:
Die Qualität ist exzellent, die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild für andere genutzt werden.(18-mal vergeben)

+ Das Kriterium ist eher erfüllt:
Die Qualität entspricht den Erwartungen. (15-mal vergeben)

- Das Kriterium ist eher nicht erfüllt:
Die Qualität entspricht überwiegend nicht den Erwartungen. (1-mal vergeben)

- - Das Kriterium ist überhaupt nicht erfüllt:
Die Qualität ist so problematisch, dass negative Effekte eintreten. (0-mal vergeben)

Als besondere Stärken unserer Schule wurden herausgestellt:

  • Individuelle Förderung eines jeden Kindes als zentrales Anliegen: Diagnostik, Förder-/Forderplanung, GL-Konzept, Beratung, Bildungssprache...

  • Partizipative Schulentwicklung:Schüler, Eltern, Lehrkräfte haben einen Anteil an der Weiterentwicklung der Schule

  • Respektvoller Umgang - Akzeptanz von Vielfalt:Demokratische Gestaltung durch Regeln und Wertearbeit

  • Systematische Kooperation: wirksame Arbeit in vielfältigen Teams

  • Strukturierte Steuerung: systematisches Schulmanagement

Besonders gefreut haben wir uns auch über die hervorragenden Rückmeldungen zur Unterrichtsqualität. Diese wurde im Rahmen der Unterrichtsbeobachtungen beurteilt.
An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die Eltern, die sich aktiv in den Prozess der Qualitätsanalyse eingebracht haben.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 21. May 2019 )
 
< zurück   weiter >